Falkenseer Allianz für Menschen mit Demenz

bis 26.5.2021 in der Volkshochschule Falkensee, Poststr. 15.

Besuchen Sie die Ausstellung und laden Sie andere dazu ein.

Die humorvollen Zeichnungen von Peter Gaymann zu „Alltagssituationen von Menschen mit Demenz“ sind weiterhin im Flur der Volkshochschule Havelland in Falkensee, Poststr. 15, von Montag bis Freitag 8-16 Uhr - vorerst bis zum 26. Mai 2021 – zu sehen. Das Haus ist offen, der Zugang ist über einen Fahrstuhl von außen barrierefrei, die Gehrichtung ist markiert. Die aktuellen Abstandsregeln und die Maskenpflicht gelten auch dort.

Einfühlsam und wertschätzend setzt Peter Gaymann mit seinen Cartoons sehr pointiert die Kernprobleme in Szene, die Betroffene und ihre Angehörigen tagtäglich erleben. Die Cartoons verweisen darauf, dass Menschen mit Demenz und deren Familien für ein gutes Leben mit Demenz alle Mitmenschen brauchen: die Nachbarin, den Polizisten, die Bäckereifachverkäuferin und viele weitere. In den Zeichnungen wird nachfühlbar deutlich, welche Anstrengungen es kostet, sich in einem Leben mit Demenz zurechtzufinden und dieses erfolgreich zu bestehen. Gemeinsam schmunzeln, lächeln oder gar Lachen ist ausdrücklich erlaubt!

Die Ausstellung der Alzheimer Gesellschaft Brandenburg e. V. Selbsthilfe Demenz, finanziert von der BARMER im Rahmen der Selbsthilfe, wird von Martina Lüttjohann von der Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Demenz und deren Angehörige, Gemeinschaftswerk Soziale Dienste Nauen e. V., gemeinsam mit der Falkenseer Allianz für Menschen mit Demenz organisiert.

Informationen zur Ausstellung und rund um das Thema Demenz gebe:

Martina Lüttjohann,
Tel. 03321 / 74 77 66 7
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und die Koordinatorin der Falkenseer Allianz,
Else Schmidt,
Tel. 0176 / 10 03 66 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.allianz-demenz.de

Eine Bilderauswahl findet man aktuell auf der Facebook-Seite der Alzheimer Gesellschaft Brandenburg e. V. Selbsthilfe Demenz.

Im Land Brandenburg leben derzeit ca. 64.000 Menschen mit Demenz, zwei Drittel davon werden von ihren Familien unterstützt. Jährlich kommen etwa 3.000 Neubetroffene hinzu. Die Diagnose Demenz verändert die Lebensperspektive aller Familienmitglieder. Mit dieser Ausstellung will die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. Selbsthilfe Demenz darauf aufmerksam machen, dass Demenz uns alle angeht und die damit verbundenen Herausforderungen nur gemeinsam gemeistert werden können.

Quelle: M. Lüttjohann Pressemitteilung 22.03.2021